Image Image Image Image Image

Hier erscheint der Witz des Tages! Ohne Witz.

Scroll to Top

To Top

Körpersprache

08

Okt
2019

Das wirksame Business-Foto

On 08, Okt 2019 | In Körpersprache | By Antoinette Anderegg

Ein, in jungen Jahren, erfolgreicher Geschäftsmann? Ein Model?

Der junge Mann ist noch auf dem Weg. Er will Wirtschaft und IT studieren. Mehr weiss er noch nicht. Sein Blick ist konzentriert in die Ferne gerichtet. Trotz Körperspannung strahlt er mit seiner unaufgeregten Mimik schon erstaunlich viel Gelassenheit aus. Selbstbewusst aufgerichtet, steht er auf dem ihn nach oben tragenden Rollband. Die dynamischen Diagonalen beherrschen das Bild. Die leichte Untersicht lässt ihn noch grösser erscheinen. Er zeigt Wille und die Fähigkeit zur Selbstkontrolle. Schlank und durchtrainiert ist er. Und er weiss, Äusseres spielt eine Rolle. Gepflegt projiziert er sich mit seinem eleganten blauen Anzug, der passgenau sitzt, in seine erfolgreiche Business-Zukunft. Das Blau kontrastiert angenehm mit dem orangeroten Ton der hölzernen Decke.

Er will nicht allein agieren, bleibt modern verbunden und seine Fähigkeit gut zuzuhören wird transportiert.

Die Enge und Geradheit seines Weges wird im Hintergrund überraschend durchbrochen. Die wehenden Haaren der Frau und das helle Rosa ihres Pullovers geben dem sonst geradlinigen Bild nicht nur die nötige weiche Note, Sinnbild für sein inneres Wesen, sondern zeigen auf, wie er den glücklichen Zufall zulässt.

Privates Bild? Eine Idylle zwischen Mutter und Kind? Businessfoto – sicher nicht! Man könnte es glauben.

Bilder werden aber immer im Zusammenhang /Kontext verstanden.

Die Frau im Bild ist keine Businessfrau im klassischen Sinne. Ihr innovatives ‘Business’ besteht darin, die Emotionale Intelligenz in den Mittelpunkt zu stellen.

Vendula Baup-Pavlikova ist Begründerin von Authentic Achievers. Als Spezialistin für Emotionale Intelligenz hilft sie Kindern, ihre Emotionen zu verstehen und sich emotional gesund und zielführend auszudrücken und dabei erfolgreich Bindungen einzugehen, als Kind und später auch als Erwachsene.

Sie hat eine amerikanische Methode, in welcher mit speziellen Figuren (Kimochis®), gearbeitet wird, weiterentwickelt. Die Figuren stellen die unterschiedlichen Emotionen dar. Das Kind auf dem Bild ist ganz in seine emotionale Welt eingetaucht. Symbol dafür ist sein rotes Kleid. Im Hintergrund steht die wuchernde Natur für die vielschichtigen, noch nicht ganz fassbaren Emotionen. Es schimmert aber schon Licht in die Dunkelheit. Die Figuren übernehmen die Kontaktaufnahme für das Mädchen. Die Expertin trägt eine klassische Businessfarbe, die Form der Kleidung aber ist casual, ihrer Arbeit angepasst. Sie sitzt etwas erhöht. Damit wird gezeigt, dass sie es ist, die den Überblick behält. Das Rot, welches für die Emotionen steht, ist bei ihr reduziert und beim Kopf sichtbar. Sie geht reflektiert mit Emotionen um. Ihr fülliges Haar ist zusammengebunden, in der Asymmetrie nicht allzu streng. Im Gegensatz zum Kind sitzt die Spezialistin vor einem dunklen Uni Hintergrund, welcher das Sachliche in der Situation darstellt. Der Körper der Expertin verschwindet etwas im Dunkeln, das helle Gesicht und die hellen Arme stechen hervor. Das erste Symbol für das Kognitive, das zweite für das Handeln.

Ihr Blick ist auf den Betrachter gerichtet – sie steht mit der Aussenwelt in Kontakt. Hier muss man sich fragen, ob es besser gewesen wäre, ihn mit dem Kind interagieren zu lassen.

 

Möchten Sie über weitere Artikel von apriori informiert werden?